Die Symbolik der Pinguine

Es gibt bestimmte Aspekte der Pinguine, die eine tiefere Bedeutung haben. Im Laufe dieses Textabschnitts, werden wir einige von diesen erklären. Pinguine sind an sich Vögel, die Federn wie jeder andere Vogel haben. Allerdings können Pinguine nicht fliegen, was sie vom kompletten Rest aller Vögel unterscheidet. Viele Personen wissen das, doch es ist ein extrem wichtiger Umstand im Hinblick auf die Symbolik des Pinguins, die später noch erklärt werden soll. Zwei wichtige Aspekte in der Symbolik sind hierbei zentral: Evolution und Unkonventionalität.

Pinguine

Im Sinne der Evolution könnten Pinguine nach Ansicht von Paläontologen eine Spezies sein, die durchaus fliegen könnte. Aber nach vielen Jahren der Evolution wurden die Flügel Pinguine immer feiner entwickelt und passten sich an ihre wässrige Lebensumgebung an. In diesem Sinne erinnern uns die Pinguine daran, dass wir uns weiterentwickeln können und dass wir darauf nicht Millionen von Jahren warten müssen. Die Fähigkeit des Pinguins, sich zu adaptieren erinnert uns daran, dass auch wir dazu imstande sind. Auf diese Weise animieren sie uns, was wir im Leben erreichen können: Überleben und gleichzeitig die Glückseligkeit innerhalb unserer Welt zu finden.

Auf den Aspekt der Unkonventionalität trifft die bereits angesprochene Tatsache zu, dass Pinguine nicht fliegen können, obwohl sie Vögel sind. Dies ist ein Paradoxon in sich. Dies ist eine Metapher, die uns sagt, dass wir nicht zwingend so handeln müssen, wie man es von uns erwartet – nur weil man Flügel hat muss man doch nicht auch gleich damit fliegen. Zum Beispiel kann jemand anstreben Musiker zu werden, obwohl seine Familie nur aus Anwälten besteht. Wir sollten nicht immer das tun, was man uns sagt, sollten nicht durchgehend erlauben, dass unsere Familie oder die Gesellschaft unsere Schritte anleitet und uns in unseren Entscheidungen bedrängt. Wir können unsere unkonventionellen Wege selbst aussuchen, wenn sie zu uns passen und sie uns gefallen. Der Pinguin erinnert uns, dass nicht die Dinge beackern müssen, die andere uns vorschreiben und dass man kein unterwürfiges Verhalten im Leben haben sollte.

Ein weiteres überraschendes Element ist, dass die Pinguine sich auf unglaubliche Art und Weise an ihre Umwelt angepasst haben. Sie können Salzwasser trinken, da sie eine spezielle Schilddrüse haben, die das Salz aus dem Wasser herausfiltert. Auch diese Fähigkeit können wir auf unser Leben beziehen. Wir können unreine Stellen aus unserem Leben herausfiltern, indem wir negative Lebenssituationen versuchen auszublenden und uns auf die positiven Dinge des Lebens zu fixieren, auch wenn die Situation aktuell vielleicht nicht unbedingt großen Anlass dazu bietet.

Die Pinguine sind sehr soziale und kommunikative Tiere. Jeder Pinguin hat eine spezielle Form, seine Kameraden und seine Kinder zu identifizieren. Zusätzlich leben sie in großen Gruppen. Dies tun sie aufgrund der sozialen Verbindung, um sich gegenseitig aufzuwärmen und um selbst überleben zu können. Wenn sie in einem großen Pulk stehen, um sich gegenseitig zu wärmen, variieren sie regelmäßig die Positionen, sodass jeder Pinguin mal an der Position stehen kann, in der es am wärmsten für sie ist. Auch diesen Aspekt können wir auf unsere menschliche Welt übertragen: Die Wichtigkeit, im Team zusammenzuarbeiten, die soziale Verbindung, die Einheit und die Arbeit für ein Wohlergehen aller ist wichtiger, als die Bedürfnisse einiger Weniger.

Pinguine2

Elemente, die mit dem Pinguin in Verbindung gebracht werden, sind: Träume, Erneuerung, Intuition, Evolution, Schutz, Gemeinschaft, Anpassungsfähigkeit, Gerechtigkeit sowie der Unkonventionalismus. Die Träume und die Intuition als Symbole sind dem Habitat der Pinguine geschuldet. 50-75% ihrer Zeit leben sie im Wasser, den Rest verbringen sie an Land. Das Wasser ist das Symbol der Träume, Emotion und Intuition. Der Pinguin kann unter Wasser sogar besser sehen, als an Land. Sie besitzen als eine sehr gute intuitive Vision – ein weiterer unkonventioneller Aspekt dieses Tieres. Die Pinguine animieren uns dazu, das Unbekannte zu schätzen, und die Außenwahrnehmung zu stärken, um unsere Leben zu verbessern. Der Pinguin kann ein sehr guter Führer sein, um Wissen zu erlangen.

Einige der Pinguine, nicht alle, wählen ihren Partner für den Rest ihres Lebens aus. Dies ist eine Metapher für Treue und Kameradschaft. Dies beinhaltet außerdem den Aspekt der Monogamie und man kann es einfach verstehen, dass man die Noblesse besitzt seinem Partner treu zu sein für den Rest seines Lebens. Aus diesem Grund zeigen uns Pinguine auf, dass wir uns der Wichtigkeit bewusst werden müssen, dass wir durchaus langlebige Beziehungen jedweder Art anstreben sollten. Wenn man von Kameraden und Partnern spricht, kann man bei den Pinguinen auch noch die Aufzucht der Neugeborenen miteinbeziehen. Wenn das Pinguin-Baby geboren wird, handelt der Pinguin erneut auf für uns unkonventionelle Art und Weise. Die Männer bewachen das Ei, während die Weibchen im Meer auf Nahrungssuche gehen. Währenddessen bewegt sich das Männchen nicht vom Fleck, egal was passiert. Je nach Pinguin-Art muss ein Männchen bis zu zwei Monate auf die Rückkehr seiner Partnerin warten (z.B. beim Kaiser-Pinguin). Dieser Rollentausch beim Ausbrüten des Eis ist ein weiter Aspekt der Unkonventionalität, die der Pinguin repräsentiert.

Außerdem werden dem Pinguin die Bedeutungen Schutz, Vorsicht, Geschlechterrollen und Beharrlichkeit zugeschrieben. Dank diesem Tier können wir erkennen, dass die Idee des “Sein-Müssens” nicht so wichtig ist, wie wir annehmen. Dies sorgt dafür, dass wir es einsehen, dass wir unseren Weg weitergehen müssen, indem wir unsere Bedürfnisse sowie die der Gruppe befriedigen. Ein weiterer wichtiger Fakt neben den Pinguinen ist die Kolorierung. Pinguine sind weiß und schwarz, tarnen sich somit gut in ihrer Umgebung. Diese Farben lassen sie quasi unsichtbar werden. Die Feinde aus der Luft können den schwarzen Rücken der Pinguine nicht von der dunklen Wasseroberfläche unterscheiden. Von unten kann man die Pinguine beim Schwimmen auch nicht wirklich gut sehen, da die weiße Farbe am Bauch der vom Licht durchfluteten Wasseroberfläche ähnlich sieht. Daraus können wir ableiten, dass wir uns und unsere Liebsten beschützen müssen.

Pinguine lassen sich wie die Mehrheit der Vögel als Symbol für Erneuerung ansehen. Zu bestimmten Jahreszeiten werden die Federn der Pinguine durch neuere, widerstandsfähigere Federn ersetzt. Dies erinnert uns an den Phönix, der quasi das Sinnbild der Erneuerung ist. Die Bedeutung für den Menschen ergibt sich daraus: Wir müssen unsere Ängste und Irrglauben abstreifen und dazu fähig sein, dass uns neue Federn wachsen. Dies hat mit folgenden Aspekten zu tun: Freiheit, Vertrauen, Fröhlichkeit und Hoffnung. Somit können wir auf persönliche Weise wachsen und stärker und geschützter als nie zuvor aus Veränderungsprozessen hervorgehen.

Die beliebtesten Artikel

lowe

Die Symbolik des Löwen

Ein Tier von großem symbolischem Reichtum, dem…
gans1

Die Symbolik der Gans

Ein Tier vor reicher Symbolik in diversen…
Ochse

Die Symbolik des Ochsen

Man verbindet ihn mit der kosmischen Energie und…
Esels

Die Symbolik des Esels

Für die Symboliker besitzt der Esel eine…
Heuschrecke

Die Symbolik der Heuschrecke

Im Christentum war sie ein sinnbildliches Zeichen…
maus1

Die Symbolik der Maus

Auch wenn es sich bei der Maus um eine sehr…
Giraffe1

Die Symbolik der Giraffe

Innerhalb des Tierreichs gibt es einige Tiere,…
Kaninchen1

Die Symbolik des Hasen und des Kaninchen

Die wichtigsten Bedeutungen des Hasen haben mit…
delfins

Die Symbolik des Delphins

Das Amulett des Delfins wird von vielen Kulturen…