Gibt es ein Leben nach dem Tod? Fünf Leute verraten, was sie gesehen haben

Manuel G | 15. Juni 2021

Leben und tod

Wir suchen seit jeher nach der Antwort, die zu Religionen, Theorien und vor allem vielen Spekulationen geführt hat.

"Es war, als würde man den Fernseher ausschalten. Eine Sekunde vorher funktionierte alles und das Nächste, was ich wusste, war, dass Ärzte und Krankenschwestern um mich herum standen, ich die Füße in der Luft hatte und an einen Blutbeutel angeschlossen war. Sie fragten mich: "Wie fühlst du dich? Wir haben dich für eine Minute verloren," erzählt ein Mann, der kurz vor dem Tode gestanden hatte oder, besser gesagt, wegging, um zurückzukehren und jetzt darüber erzählen kann.

Es ist vielleicht die älteste und gleichzeitig menschlichste Frage, die es gibt: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wir suchen seit jeher nach der Antwort, die zu Religionen, Theorien und vor allem zu vielen Spekulationen geführt hat. Aber trotz vieler Vermutungen, die der Mensch im Laufe der Jahre entwickeln konnte, ist die bittere Realität, dass niemand mit Sicherheit weiß, was in diesem "Wir haben dich für eine Minute verloren" passiert.

Forschungen in dieser Hinsicht versichern, dass bestimmte Muster wiederholt werden, wie weißes und strahlendes Licht, das Gefühl der Trennung vom Körper, der lange Tunnel oder die intensive, innere Ruhe. Selbst eine Studie der New York University besagt, dass das menschliche Bewusstsein nicht unmittelbar nach dem Tod verschwindet. Das bedeutet, dass theoretisch jemand hören könnte, wie die Ärzte seinen eigenen Tod ankündigen. Diese „Papiere“ basieren sich jedoch nicht auf vielen persönlichen Erfahrungen oder beschreiben sie zumindest nicht sehr detailliert. Dazu sammelt ein Thread des Reddit-Portals mehrere Zeugnisse. Ob dies wirklich im Jenseits passiert oder nicht, werden wir nie erfahren. Klar ist, dass es keine zwei identischen Geschichten gibt.

Einer dieser Benutzer sagt, dass er vor fünf Jahren einer größeren Operation unterzogen wurde. Er begann zu bluten und befand sich mehrere Minuten im klinischen Tod. "Ich bin an einem Ort aufgewacht, der wie der Weltraum aussah, aber es gab weder Sterne noch Licht. Ich schwebte nicht einmal, ich war mir nur darüber bewusst, dass ich dort war. Ich fühlte auch keine Kälte, Hitze, Hunger oder Müdigkeit, sondern etwas Neutraleres und Friedlicheres. Ich wusste, dass mich ein Licht in der Nähe anzog, aber ich musste in diesem Moment nicht dorthin gehen. Ich erinnere mich, wie ich über mein Leben nachgedacht habe, aber nicht so, als wäre es eine Montage oder eine Abfolge von Fotografien, sondern eher, als würde ich zwischen den Seiten eines Buches herumstöbern. Was auch immer es war, ich habe immer noch Angst zu sterben, aber ich mache mir keine Sorgen, was danach passiert."

Ein Besuch von einem geliebten Menschen

Ein anderer Mann erzählt, dass er bei mehr als 80 Stundenkilometern einen Motorradunfall erlitt. Die Ärzte erklärten ihn während der Überführung ins Krankenhaus für tot. "Ich erinnere mich nur daran, auf die Straße gefallen zu sein, und alles wurde schwarz und geräuschlos. Ich bin nicht eingeschlafen, denn etwas wirklich Seltsames passierte. Ich öffnete meine Augen und sah meinen Bruder, der in der Nähe von mir saß. Er war schon vor einigen Jahren an einer Überdosis gestorben. Er schaute auf die Uhr und er sagte etwas wie "Sie werden bald kommen." Ich würde gerne mehr Details geben, aber ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht mehr an viel von dem Vorfall."

"Ich erinnere mich, als würde mich etwas nach hinten ziehen, ganz langsam, als ob es die Strömung eines Flusses wäre. Irgendwann dann sah ich einen Garten, ohne Blumen, nur Staub und Kraut. Auch einen Spielplatz mit Kindern, einem Jungen und einem Mädchen. Es ist schwer zu beschreiben, aber ich hatte das Gefühl, ich könnte bleiben, wenn es das war, was ich wollte. Ich sagte mir, dass ich meine Mutter nicht verlassen wollte, und kehrte schließlich zu meinem Körper zurück. Mein Herz stand sechs Minuten lang still.", erwähnt ein dritter Kommentar.

Ein Benutzer versichert, er habe während seiner monatelangen Behandlung und Chemotherapie Komplikationen gehabt: "Das Schlimmste ist, wie friedlich es wird. Es ist wie das Gefühl, den Wecker um sieben Uhr morgens zeitweilig abgestellt zu haben. Du kannst es ein- oder zweimal tun, aber du denkst daran, dass du zur Schule oder zur Arbeit gehen musst und der Schlaf warten muss, weil du noch viel zu tun hast." Auf der anderen Seite gibt es immer jemanden, der eine „ganz normale" Erfahrung hat: "Es gab keine weißen Lichter, kein Blackout, keine Träume oder Visionen, ich hatte nur Lust zu schlafen. Wie die Leute mir sagten, habe ich zehnmal gefragt, was nach dem Unfall mit mir passiert ist."

Die beliebtesten Artikel

traeumen 52

Was bedeutet es, immer von derselben Person zu träumen?

Die Interpretation ist verschieden, je nach dem,…
traume schlafen bett 64

Die 7 häufigsten sexuellen Träume und ihre Bedeutung

Es ist sehr wahrscheinlich, dass du schon mal…
Geheimnis

8 Arten von besonderen Träumen, die wir niemandem erzählen werden

Hattest du jemals einen "seltsamen" Traum? Etwas,…
traeumen 11

Was bedeutet es, von Kakerlaken zu träumen?

Kakerlaken sind Tiere, die an schmutzigen Orten…
traeumen 08

Was bedeutet es zu träumen, sich verirrt zu haben?

Wenn wir träumen, uns verirrt zu haben, erzeugt…
traeumen 05

Von Krebs träumen oder träumen, Krebs zu haben

Es ist nicht überraschend, dass wir in einigen…

Top